04.11.2016

18. Bastille & Bournemouth

Letzten Freitag ging es für mich zurück nach Bournemouth. Allerdings nicht für lang. Grund für meinen Besuch: ein Konzert von Bastille! Eine Band, die sicher einige von euch kennen (Wenn nicht, unbedingt mal reinhören!) und welche ich erst letztes Jahr auf dem Lollapalooza in Berlin, wirklich zu schätzen und lieben gelernt habe. Die meiste meiner freien Zeit habe ich zwar in Bussen verbracht, aber es hat sich definitiv gelohnt...schon allein wegen der kleinen Auszeit vom Hotel.

Eigentlich hatte ich mich schon mit dem Gedanken abgefunden, auf keinerlei Konzerte oder Ähnliches während meines Englandaufenthalts gehen zu können. Viele Künstler und Bands, die ich mag, sind diesen Herbst auf Tour. Natürlich nicht nur in Deutschland, aber ich hatte befürchtete, dass ich nicht so schnell von A nach B aus dem kleinen Village kommen würde, in dem das Hotel steht.
Zu dem Bastille Konzert wollte ich sofort, nachdem ich herausgefunden hatte, dass sie in Bournemouth spielen würden. Als dann die E-Mail kam, dass ich für meinen Job woanders hinziehen muss, war die Enttäuschung durchaus groß. Aber es kommt eben immer anders als gedacht!


Durch meine Mitbewohnerinnen habe ich A damals in Bournemouth kennen gelernt und sie erzählte mir von ihren Tickets, nachdem ich mich während einer Pub Night über meinen Frust geäußert hatte. Lieb, wie sie nun einmal ist, hat sie mich gefragt, ob ich mit ihr hingehen möchte, weil ihre ursprüngliche Begleitung doch nicht mitkommen konnte. Allerdings musste ich erstmal mit einem "vielleicht" antworten, auch wenn alles in mir JA! gerufen hat. Doch ich wollte weder ihr noch mir falsche Hoffnungen machen. Ich konnte ohne Dienstplan natürlich nicht sofort zusagen.
Zwei Wochen vor dem Konzert ist sie noch einmal auf ihr Angebot zurück gekommen und zu der Zeit wusste ich dann auch über Bus- und Zugverbindungen besser bescheid. Es lag nun nur noch daran, ob ich frei bekommen würde oder nicht. Im Normalfall gibt es immer einen freien Tag pro Woche und deswegen habe ich einfach meinen Boss gefragt, ob er den auf Freitag legen könnte und ob ich für die Rückreise am Samstag nicht zur Frühschicht kommen bräuchte. Und siehe da, alles hat geklappt!


Meine Anreise verlief gut, außer dass ich später in Bournemouth ankam, als gedacht und wir erst nach dem Öffnen der Türen an der Konzerthalle waren. Wenn man Stehplätze im Innenraum hat, ist das nicht die beste Voraussetzung für eine tolle Sicht! Überraschenderweise war es trotz unserer unpünktlichen Ankunft noch sehr leer vor der Bühne und so konnten wir einen guten Platz ergattern. Das Konzert war so fantastisch wie erwartet und wir hatten eine tolle Zeit. Dan, der Leadsänger, ist so unglaublich gut live. Ich kann wirklich jedem empfehlen mal zu einer Bastille Show zu gehen!
Nach dem Konzert haben wir noch ganz stalker-like mit Anderen am Hintereingang gewartet, aber ohne Erfolg. Ich habe NIE Glück bei sowas. Also standen wir fast drei Stunden draußen in der Kälte und natürlich sind sie woanders rausgekommen und natürlich auch erst nachdem wir das Warten schon aufgegeben hatten. Na ja, eines Tages!

Ich war so frei und habe ein kleines Video über meinen Ausflug zusammen gebastelt und hoffe, es gefällt euch!  Leider konnte ich nicht meine ursprüngliche Bearbeitung verwenden, da es durch eines der Lieder im Hintergrund in Deutschland gesperrt gewesen wäre. Es ist eine Schande, dass ich sie euch vorenthalten muss!

Nichtsdestotrotz - viel Spaß beim Anschauen!


liebste Grüße,
 Nina :)

Kommentare:

  1. Sehr schönes Video, wie toll das ihr auf dem Konzert wart!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    AntwortenLöschen
  2. Schöner Beitrag :)

    Wirklich gut, dass das mit deiner Arbeit so geklappt hat. Ich höre Bastille
    auch gerne, war allerdings noch nie auf einem Konzert. Deswegen finde ich
    die Geschichte mit dem Hintereingang witzig und sehr sympathisch ^^
    Schön, dass du so eine tolle Zeit dort hattest!

    Alles Liebe, May von Mayanamo

    AntwortenLöschen